BIM mit digital-bauen.com

 

Bauökologie

 
Die Lebenszyklusbetrachtung ist aus prozessökonomischen Gründen sinnvoll, bietet zugleich aber auch in der ökologischen Gesamtbetrachtung des Gebäudes echten Mehrwert.

Seit einigen Jahren werden im Genehmigungsverfahren zunehmend ökologische Angaben wie der Energieausweis gefordert. Aufgrund der Klima- und Umweltthematik ist von weiteren Verschärfungen dieser Anforderungen auszugehen.

So werden für den Erwerb bestimmter Gütesiegel bereits heute Berechnungen der CO2 Belastung über den vollständigen Lebenszyklus gefordert. Hier können zum Beispiel die ÖKO-Bilanz nach EN ISO 14040 oder die Umweltdeklaration von Produkten nach ISO 14025 zur Anwendung kommen.

Nationale und internationale Zertifizierungen der Nachhaltigkeit von Bau und Betrieb von Gebäuden nach LEED (Leadership in Energy and Environmental Design) oder dem Deutsche Gütesiegel Nachhaltiges Bauen bzw. dessen österreichischem Äquivalent der Österreichische Gesellschaft für Nachhaltige Immobilienwirtschaft bewerten das Gebäude nach Punktesystemen. Diese Bewertungen sind nur mit Hilfe detaillierter digitaler Gebäudemodelle auf ökonomische Weise durchführbar.

Die eindimensionale Betrachtung des unmittelbaren heizlastbezogenen CO2-Footprints wird also durch eine gesamthafte Analyse aller Einflußfaktoren, von der Materialgewinnung und Produktion bis zu den Rohstofferträgen aus Rückbau und Recycling ersetzt.

Aus ökologischer Sicht ist dies sicher sinnvoll, um über Variantenbildung die ökologischste Gesamtlösung herauszufinden. Aus Sicht von Planung und bauphysikalischer Bemessung erfordert dieser Mehrwert jedoch deutlichen Mehraufwand.

Ö-Norm konforme Bauteile im BIM-Gebäudemodelle können diese Anwendungen jedoch erheblich erleichtern und sind daher auch ökologisch relevant.

 

digital-bauen.com

inndata Datentechnik GmbH stellt Datenbanken, Tools und Rechenzentrumsdienstleistungen für alle digitalen Prozesse entlang der Wertschöpfungskette im Bauwesen bereit.

Basierend auf dem digitalen Gebäudemodell („BIM“) werden alle Planungs-, Ausschreibungs-, Kalkulations- und Beschaffungs­prozesse sowie die Bauwerksdokumentation bis zum Wartungsdienst über den Gebäudelebenszyklus mit Systemen und Dienstleistungen von inndata erheblich erleichtert.